Röntgenröhren

Zur Zeit der Entdeckung der Röntgenstrahlen wurde ein anderes Prinzip zur Erzeugung freier Elektronen zurückgegriffen, als in den heutigen modernen Röntgenröhren. In der Röhre verblieb ein minimaler Rest an Gas, welcher gerade hoch genug war, um bei hinreichender Spannung zu ionisieren und so die freien Elektronen zu schaffen, welche sodann beschleunigt wurden. Beim Auftreffen auf die Anode werden sie abgebremst und geben einen Teil ihrer Energie als sehr kurzwellige Strahlung, der Röntgenstrahlung, ab. Diese Röntgenröhren bezeichnet man als Gasionen-Röntgenröhren.
Die hier gezeigten Röntgenröhren sind derartige Gasionen-Röntgenröhren und dienten der Demonstration in Schulen und Universitäten. Sie wurden nicht für industrielle Zwecke verwendet.

industrielle Röntgenröhren

Zur Demonstration der Röntgen Röhren


Röntgen1

Röntgen2

Röntgen3

Röntgen4

Röntgen5

Röntgen6

Röntgen7

Röntgen8

Röntgen9

Röntgen10

Röntgen11

Röntgen12

Röntgen13

Röntgen14

Röntgen15

Röntgen16