Experiment 2: Vorzugspolarität bei Entladung

Das folgende Experiment zeigt, dass die Anordnung Spitze-Platte eine Vorzugsrichtung aufweißt.
Zuerst wird die Spitze negativ und die Platte positiv geladen. Die Einschläge der Funken erfolgt zufällig verteilt auf die gesamte Fläche der Platte.
Die Polarität des Funkeninduktors wird gewechselt. Die positive Spannungsspitze wird dadurch an der spitz geformten Elektrode erzeugt. Die plattenförmige Elektrode wird zur Kathode.
Die Funken gehen jetzt nur vom Rand der Plattenelektrode aus. Die Mitte der Platte bleibt unberührt.